Damen holen sich eine Klatsche

LTV Wuppertal 1F : Cronnenberger TG 22:13 (13:4)

Mit einem 22:13 (13:4) haben die CTG-Damen leider die Punkte in Langerfeld bei den 1. LTV-Damen gelassen.
Eigentlich motiviert und voll Selbstvertrauen traten die CTGlerinner gegen den LTV an. Doch mit dem Anpfiff nahm das Spiel einen Verlauf, mit dem keiner gerechnet hat. Unkonzentriert und fahrig wurden die Bälle gespielt oder auf das Tor geworfen, so dass die Gegnerinnen wenig Mühe hatten, leichte Tore mit TGs zu machen. Die Abwehr sollte offensiv agieren, stand aber leider zu oft teilnahmslos da und wartete auf das, was da passieren würde. Trotz frühem Timeout und einer entsprechenden Ansprache zog sich die Leistung bis zum Halbzeitpfiff durch. Die LTVlerinnen gingen mit einer verdienten mit 13:4 Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang zeigten die CTG-Damen aber Herz und zeigten, wie es auch gehen kann. Eine kleine Änderung in der Abwehr, die aber trotzdem immer noch aktiv agieren sollte, ließ nicht mehr so viel zu, wie in der ersten Halbzeit. Aber der Angriff. Zu oft wurde der schnelle Abschluss gesucht, was immer wieder einen TG der Gegnerinnen einleitete. Leider konnten nicht immer die eigenen TG-Möglichkeiten sinnvoll genutzt werden und verpufften einfach so. Ebenso die verworfenen Strafwürfe. Leider muss man auch noch zu geben, dass die Reaktionen der Trainerbank auf manche Schiedsrichterentscheidung, das ganze auch nicht erleichterte. Hiermit ein großes ENTSCHULDIGUNG von uns an die CTG-Damen.
Auch dieses Spiel hat gezeigt, dass Potential da ist, aber leider nicht immer abgerufen wird. Es wird noch viel Arbeit kosten, die Mannschaft zu stabilisieren und das im Training einstudierte zu festigen.
Das Nächste Spiel der CTG-Damen ist erst in 14 Tagen am 16.11.2014 um 17:45 Uhr am Küllenhahn gegen die 2. Damen des HSV-Wuppertal.

 

(Dieter Andersch 02.11.2014)